GINKO - Gesetzeswirkungen bei der beruflichen Integration schwerhöriger, ertaubter und gehörloser Menschen durch Kommunikation und Organisation

Inhalt verfügbar als:
Text

Hauptmenü:

Untermenü:


Inhalt:

Der Fragebogen

Gemeinsame Entwicklung

Der Fragebogen wurde mit Betroffenen im GINKO-Projekt entwickelt.
Er durchlief ein mehrstufiges Pretest-Verfahren.
Experten, z.B. Schwerbehindertenvertreter, Mitarbeitende des Integrationsfachdienstes (IFD) und Juristen, wurden um ihre Meinung gebeten.

Gemeinsame Abstimmung

Der Fragebogen wurde bezüglich Verständlichkeit und Vollständigkeit detailliert abgestimmt  mit Experten und Betroffenen folgender Vereinigungen:

  • Deutscher Schwerhörigenbund (DSB) e.V.,
  • Deutscher Gehörlosen-Bund (DGB) e.V.,
  • Deutsche Cochlear Implant Gesellschaft (DCIG) e.V. und
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen

Damit haben wir das Anliegen der Betroffenenverbände „Nichts über uns ohne uns“ beachtet.

Die Themen der Fragen von GINKO sind:

  • Hörschädigung
  • Schul- und Berufsbildung
  • Beruf
  • Kommunikation im Beruf
  • Gesetze für Menschen mit Behinderung
  • Beratung zu Gesetzen
  • Soziodemographie
  • Lebensqualität.

Grafiken und Diagramme:

Der Fragebogen

Abbildung 1:
Der Fragebogen


Fussleiste: